Martin Trachsel

fokussiert und engagiert

Willkommen auf der Webseite von Martin Trachsel


 

Hier finden Sie aktuelle Informationen über mich, meine Fähigieten und Kompetenzen und meinen Lebenslauf

Im Webshop Label "Niggitiggi" sind bunte und praktische Kleider von Denise Trachsel zu finden

Es gibt auch eine Foto Galerie mit einigen Eindrücken und Impressionen.

Sehen Sie sich um und vergessen Sie nicht einen Eintrag in mein Gästebuch zu schreiben, falls Sie "Hallo" sagen möchten.   

Gerne können Sie das  Kontaktformular nutzen, um mir direkt zu schreiben. 

Viel Spass!

 

 

News aus Politik und Alltag


Zurück zur Übersicht

13.10.2012

Der Kanton Bern kann sich nicht aus der Pflicht stehlen beim Gaskessel

Der Kanton Bern entwickelte Konzepte, übernahm den Lead der Kinder- und Jugendarbeit im Kanton und will die Kinder und Jugendlichen stützen, fördern und ihnen einen angemessenen Platz in der Gesellschaft zu ermöglichen. Die Angebote der Gemeinden sind Lastenausgleichsberechtigt nach (ASIV) und benötigen eine kantonale Ermächtigung.Dass sich nun der Kanton beim Gaskessel ausklinken will entspricht nicht seiner Ausrichtung. Eigentlich wollte der Kanton den Gaskessel in eigener Kompetenz führen – bemerkte jedoch, dass die eigenen Ressourcen und Erfahrung dazu nicht ausreichen. Dass der Kanton zurückkrebst von der eigenen Leitung und die erfahrene Struktur belässt ist keine schlechte Entscheidung. Das Angebot m Gaskessel ist ganz klar ein regionales, gut entwickeltes und bewährtes Angebot. Dass die Stadt oder ein Verein im Auftrag für den Kanton und mit einem Leistungsvertrag den Gaskessel führt, entspricht den heutigen Gepflogenheiten in New Public Management (NPM). Der Gaskessel wird auch für 2014 der Stadt eine Ermächtigung ausstellen müssen und den Gaskessel als Lastenausgleichsberechtigt anerkennen. Den Stadtrat wird es interessieren, welche Kosten nach Abzug des Lastenausgleiches dem Konto offene Jugendarbeit belastet wird. Die Stadt wird nicht einfach alles Richten wenn der Kanton in der Pflicht ist!
http://www.bernerzeitung.ch/region/bern/Wird-die-Stadt-zur-Retterin/story/25439414



Zurück zur Übersicht